www.rade-rollt.de

BMX and more 

Home

News

Veranstaltungen

Bilder

Sponsoren

Links

Impressum


Wir sind eine Gruppe von über 40 Radevormwalder Jugendlichen und Heranwachsenden
im Alter zwischen 10 - 25 Jahren. Wir  fahren BMX, Dirtbike und Skatebord.
Wir haben leider keinen festen Treffpunkt in Rade, an dem wir unser Hobby, unseren Sport,
ausüben können und fahren deshalb nach
Wipperfürth, Remscheid, Wuppertal, Wermelskirchen und Essen.
Wir brauchen etwas in Radevormwald, entweder eine Halle (ca.500 qm und 5 m hoch) und / oder ein Grundstück für eine Skateanlage.
Wir leben in Radevormwald und möchten deshalb auch hier unsere Freizeit gestalten.
Helft uns bitte!


Chronologie

Dezember 2008

Durch zufällige Gespräche mit BMXer entsteht der Gedanke, etwas für die Radevormwalder Jugendlichen und Heranwachsenden aus dem Bereich BMX and more zu tun.

Januar 2009

Jörg Unkrig und der Geschäftsführer der Ökumenischen Initiative, Henry Betz, vereinbaren das erste Treffen im Bürgertreff. Ca. 35 Interessierte nehmen teil. Das Interesse und der Bedarf ist vorhanden. Mitarbeiter der Stadtverwaltung Radevormwald befinden sich auch darunter und wollen soweit möglich Hilfestellung leisten.
Die Gruppe ist mit dem vorgeschlagenen Namen rade-rollte einverstanden. Wünsche werden aufgeschrieben und priorisiert. Es muss eine Halle und / oder ein geeignetes Grundstück her. Vereinsgründung wird diskutiert.

Bergische Morgenpost und RGA berichten.
Das Interesse, auch innerhalb der Bevölkerung von Radevormwald, wächst.

Die Ökumenische Initiative stellt zu abgestimmten Zeiten ihre Räumlichkeiten
für Treffen und Workshop zur Verfügung.

Die Stadtverwaltung um den 1.Beigeordneten, Rainer Meskendahl und den Tourismusmanager, Hartmut Behrensmeier, unterstützen uns.

Februar 2009

Auch das zweite Treffen ist ein Erfolg. Wieder folgen mehr als 35 Jugendliche und junge Heranwachsende der Einladung. Die Spannung steigt, was können wir erreichen?

10 Leute nehmen Aufgaben wahr und bilden den harten Kern.
Tina und Maik kümmern sich um die Dokumentation,
Julia, Kevin und Matthias sprechen für die Gruppe und sollen die Treffen fotografisch begleiten,
Sascha und Ole kümmern sich um Flyer und das Logo.

Besprochen wird, wie es weitergehen soll. Sponsoren suchen und Eltern einbinden.

Es folgen Gespräche mit der Stadtverwaltung,
insbesondere mit Jugendarbeitern, Sönke Eichner und Jochen Kersting.

Presseaufrufe nach einer Halle.
Erste Rückmeldungen!
Leider sind die Hallen zu klein und / oder zu niedrig.

Wir brauchen ca. 500 qm und eine lichte Höhe von 5m.

Immoblien Stennmanns bietet uns eine Halle zentral in Radevormwald an.
Sie stellt sich als zu niedrig heraus. Schade!
Wir bleiben dran und suchen weiter. So schnell lassen wir uns nicht entmutigen.

Gespräche mit Wicked Wooods in Wuppertal lassen hoffen,
Herr Hager sagt konkrete Unterstützung zu, wenn wir eine Halle oder ein Gelände haben.
Auch andere Anbieter wollen uns unterstützen, sehen uns nicht als Konkurrenz. Sport verbindet!

Ralf Mayer, der Spezialist für Skateparks, macht ein Angebot und sendet Unterlagen zu.

März 2009

Drittes Treffen. Das Interesse bleibt und wächst.
Die Gruppe trifft sich bislang in kleineren Gruppen verteilt in der Stadt.

Julia, Kevin und Matthias stellen im Jugendhilfeausschuss ein erstes Konzept vor
und können den Mitglieder des Ausschusses unser Anliegen näher bringen.
Ein  schöner Erfolg und eine gute Vorstellung.
Eine weitere Gruppe von Radevormwalder Jugendlichen (Schüler aller weiterführenden Schulen)
stellt Wünsche und Erwartungen vor.
Man sieht: Unsere Jugendlichen sind nicht tatenlos. Hier muss die Stadt etwas tun.

Sabine Plasberg-Keidel, von "Rade-lebt",  sagt ihre Unterstützung zu
und wird unsere Suche nach einer Halle weitergeben.

Verschiedene Leute aus Radevormwald fragen nach, ob man uns weiterhilft,
das Interesse,wie man den Jugendlichen beisteht, wächst.

Das Lifeness wird begangen. Die Frage: Können wir es nutzen, bleibt vorerst unbeantwortet.
Rade-rollt soll einen Test machen, ob die Halle so genutzt werden kann.
Noch ist kein Termin vereinbart, aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Wir wären bereit.

April 2009

Der Bürgermeister, Dr.Josef Korsten, will sich am 27. April unser Konzept vorstellen lassen.
Wir arbeiten mit Hochdruck daran und stellen es am 21.04.2009 fertig
Da wir uns für unsere Stadt verantwortlich fühlen, wird der Vorschlag gemacht, bei der Aktion, "Rade räumt auf"
am 25.04.2009 mit zu machen. Kommt zum Treffpunkt vor dem Woolworth um 10:00 Uhr und seid dabei!

Weitere Angebote für Hallen gehen ein, leider wieder nichts dabei.
Wir haben aber noch zwei heiße Eisen im Feuer.


25. April 2009

Am 25.04.09  nahmen wir an der Aktion"Rade räumt auf" teil. Während andere noch schliefen oder in der Sonne lagen, haben wir es einfach getan. Nachher war die Stadt kurzfristig ein wenig sauberer, aber die symbolische Handlung ist wichtig und zählt. Eine (Stadt Radevormwald) für alle, alle für eine. Ausbeute: 5 volle Müllsäcke, kostenlose Sesamringe vom Osmans Grillstube (zweites Frühstück, weil er uns so fleißig fand) und nachher ein toller Gewinn bei der Tombola der BAV.

27. April 2009

Am 27.04.09 besuchte uns der Bürgermeister Dr.Josef Korsten und nahm unsere Konzeption entgegen. Er zeigte sich sehr interessiert und sagte seine Unterstützung zu. Zunächst soll ein Grundstück gesucht werden, dass uns die Stadt zur Verfügung stellen könnte, wenn der Stadtrat einverstanden ist.Das Angebot lässt hoffen.Am Ende überreichten wir ihm ein Kettenblatt mit unseren Unterschriften.

16. / 17. Mai  2009

Die Sparkasse Radevormwald stellt uns ihren Vorplatz am 16.und17.Mai 2009 zur Präsentation unserer Fahrkünste zur Verfügung. Rampen werden von der Öku Ini aufgebaut. Zugunsten des Radevormwalder Mittagstisches werden wir Waffeln backen. Wer helfen will, meldet sich einfach bei uns! Jede Hand ist willkommen. Wenn ihr selbst BMX oder Skate fahrt, kommt vorbei.

16./17 Mai – Rade-rollt in Rade
Toller Erfolg – schönes Wetter – neue Kontakte –
viel Unterstützung – Event – Stimmung und, und, und……….


Samstag, 10.00-17.00 Uhr

Am Samstag war uns das Wetter von Anfang an hold. Herrlicher Sonnenschein, so dass Sonnencreme nötig war.
Michael Scholz von der Sparkasse Radevormwald stellte Platz, Strom und sein Know how zur Verfügung. Die Rampen wurden angeliefert, und Frank von der Öko Ini zeigte wie es geht. Abladen, Aufbauen……. und  der Spaß konnte losgehen. Über 60 BMX und Skater kamen und nutzten das Angebot. Viele Interessierte standen am Rand und sahen sich das Spektakel an. Tolle Sprünge und Stunts.

Sonntag, 10.00-17.00Uhr

Der Sonntag begann regnerisch L, aber der Himmel ist den Fleißigen wohl gesonnen. Der Regen hörte auf, und was folgte war…….. Sonnenschein. Wieder kamen viele und ab 14.00 Uhr tummelten sich über 40 Profis, Amateure und Anfänger aller Altersklassen auf dem Platz. Sport Reinbott stellte zwei weitere Waveboards (insgesamt also 5) zur Verfügung, weil es jeder mal ausprobieren wollte.

Nachher wurde zusammen schnell abgebaut.


An dieser Stelle ein herzlicher Dank an alle ehrenamtlichen Helfer. Ohne euch wäre das nicht so gut geworden. Besonderer Dank an die, die beide Tage intensiv mitgeholfen haben, insbesondere Samy, Julia, Kevin, Heike, Matthias, Anja und Frank.

Ergebnis: fast 100 verkaufte Waffeln zugunsten des Radevormwalder Mittagstischs
(
Erlös 147 €, die wir bald überreichen werden)
und jede Menge Anregungen.
Und zum Glück nur leichte Blessuren (Kratzer und Schrammen)
Klar ist:
Das wiederholen wir – YES WE CAN!!. Radevormwald braucht solche Angebote.


Mai 2009

WickedWoods gratuliert uns per Mail zu unserem bisherigen Erfolg.
Stichwort: Bleibt weiter dran und meldet euch, wenn ihr Unterstützung braucht.


Kleb dir einen: Die ersten Aufkleber von Rade-rollt sind da und schon wieder weg (50 waren doch zu wenig).


MCD (McDonald Radevormwald) kann sich sehr gut vorstellen unser Anliegen zu unterstützen. Uns wurde eine Ansprechpartnerin genannt, Frau Nöltner von MCD.

Mai 2009

Wir begrüßen den 1000sten Besucher unserer Homepage.

Wir haben uns vier Grundstücke angesehen und bewertet. Jetzt muss seitens der Stadt Radevormwald geprüft werden, was möglich ist. Langsam ernährt sich das Eichhörnchen.

Wir suchen ein Logo für uns. Rade-rollt, BMX und Skate soll darin vorkommen oder was dir sonst noch einfällt. Vielleicht starten wir dazu einen Contest: „Make it now“. Du hast eine Idee, dann melde dich einfach unter Kontakt auf dieser Seite!!


Juni 2009
Eigene Pizza rollt


Rade-rollt hat eine eigene Pizza! Grillstube Osman (Mermbacher Straße) ergänzte die Speisekarte um die rade-rollt Pizza spezial. Was ist drauf? Pizza in Radform belegt mit Salami, Sardellen und Oliven und Knobi zum Sonderpreis. Wir wünschen guten Appetit und  tessekür ederim (das ist Danke auf Türkisch).


Coooollll……Titus (ja der Titus aus Münster, der Robby Nash der Skateboarder) hat uns ein Board
aus seiner
aktuellen Kollektion als Leihboard kostenlos zukommen lassen.
Ihr könnt es bei Gelegenheit
ausgiebig testen. Wenn euch auch die T-Shirts von ihm gefallen,
schaut einfach mal in seinem
Shop in der Rathausgalerie in Wuppertal-Elberfeld vorbei. Tolle Auswahl.
Wir bekommen auch noch Magalogs.
Herzlichen Dank an das Titus Team nach Münster
!!
MCD Radevormwald
stiftete 40 Gutscheine für Pommes. Lecker, saftig und kross. So wie wir es mögen.
Da es nur einen Mäces in Rade gibt, hier keine extra Wegbeschreibung. Hie
r trifft man öfters Gleichgesinnte. Nimm Platz oder nimm es mit J. Die Gutscheine werden wir bei unserem nächsten Event verteilen.

Auch für diese Unterstützung ein dreifaches „Hurra“  und
Danke an das MCD Team Radevormwald
 

August 2009

Test im Lifeness. Der erprobte Boden erwies sich als untauglich für Skater und zeigte ein erhöhtes
Verletzungsrisko für BMXer beim Sturz. Neue Überlegungen.
Ende ungewiss, wir bleiben im Gespräch mit Ronald Eden, dem Manager vom Lifeness.

Bürgermeisterkandidat Dr. Pesch will sich für Jugendliche in Rade engagieren.
Er benennt in einem Flugblatt auch ganz konkret unsere Darstellung im Jugendhilfeausschuss.

Lange war Ruhe. Sommerpause.
Vor der Wahl erklärte der Bürgermeister Dr. Korsten öffentlich (Veranstaltung im THG),
dass den Skatern und BMXer in der Lessingstraße ein Platz hergerichtet wird
und zur Nutzung zur Verfügung steht (Artikel hierüber auch in der BM und im RGA).
Ein Brief von ihm zwecks Terminabsprache ging ein. Es wird konkrekt.

September 2009

Neuer Monat. Werden die Ankündigungen der Politiker der demokratischen Parteien eingehalten?
Jugend war im Wahlkampf ein Thema. Wir werden Euch erinnern und Unterstützung einfordern.


Am 15.09.2009 haben wir uns erneut die Möglichkeit im Lifeness angesehen (Bewertung Boden). Marco Lerch von Rollrausch Wermelskirchen war mit dabei.  Der Rollsportprofi gab gute Tipps, blieb aber realistisch. Er bot eine Ehrenmitgliedschaft von rade-rollt bei rollrausch an und seine weitere Unterstützung. Die Verbindung stellten Matts und Samy her, Kevin und Gabor waren beim Termin dabei.

Am
23.09.2009 sehen wir uns mit Herrn Eichner von der Stadtverwaltung Radevormwald um 09.00 Uhr den Platz in der Lessingstraße (neben der Sporthalle) an.  Das Angebot vom Bürgermeister steht noch. – ihr erinnert euch an seine Aussage in der THG Aula -.

Nächster Termin für ein weitere
Gesprächsrunde in der Öku Ini muss noch vereinbart werden. Wilfried Pesch – einer der Bürgermeisterkandidaten – will auch weiter auf dem Laufenden gehalten werden.

Wir suchen
Kontakt zum Bürgerbus Verein. Vielleicht kann man regelmäßige Fahrten zur Halle in Wermelskirchen organisieren?